Wat es mär met os Öcher Weär

Me es jo nie esue janz zefreä
än jenge maht et os janz reäht.
Tröfft me sich ens än steäht bejeä,
hürt me doch mär, et Weär es schleäht.

Fröiher, hürt me, wor dat angesch,
de Sonn, die schinget lang än jot.
Hü es de Sonn jät janz besongesch;
wenn se ens schingt, schingt se mär kot.

Sturm än Reän, dat joev et at ömmer,
wahl net esue döcks än net esue lang.
Woför dat es, könnt me net henger;
me es wahl daglang rechtig bang.

Der Hervs maht nu de Böim schönn bonk,
et durt net lang, da könt wörrem Schnie.
Sue jeäht et Johr för Johr at ronk,
mär wie et ens wor, weäd et net mieh.


Januar 2020

Teilen

Visits: 369

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert